Fliegenfischen im National Park

Fliegenfischen ist eine Passion und Fliegenfischer sind sehr eng mit der Natur verbunden und diese Verbundheit wird im Nationalpark Hohe Tauern (Österreich), im Herzen der Alpen, mit Garantie noch verstärkt.

Die Revier- bzw. Wasserabschnitte beginnen ganz im Süden des Gasteinertales im Gemeindegebiet Bad Gastein / Sportgastein, in der Nassfelder Ache und erstrecken sich nörtlich bis hin zur Gasteiner Ache in Bad Hofgastein. In einer Seehöhe bis zu ca. 1.900 m, wird Fischen in seiner ursprünglichsten und weidmännischsten Art betrieben und zum TOP-SPOTS für alle Fliegenfischer.

Hier ein aktuelles Video mit Markus Müller – aufgenommen direkt im National Park Hohe Tauern in Bad Gastein:

Der Besatz reicht in den 7 Revieren von Bachforellen und -saiblingen, Regenbogenforellen über Äschen bis hin zu Saiblingen, zum Teil sehr Kapitale dieser Arten – Quellwasser mit Temperaturen zwischen 5° und 10°, reich an Sauerstoff und Nährstoffen.

Paradiesische Zustände nicht nur für Fischer / Angler!

Die absolute Ruhe und Abgeschiedenheit dieser Gewässerabschnitte garantiert  Anglerfreude par excellence.

Mehr Information zum Fliegenfischen in Gastein, klick hier!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: